F.A.Q. eBay
Hier finden Sie die F.A.Q. bezüglich der eBay-Schnittstelle.

 

Übersicht:

Allgemeine Fragen:

Fehlermeldungen:

 

 

 

F.A.Q. ebay

 

Ich erhalte folgende Fehlermeldung bei der Schnittstellenübertragung:

In den Variantenmerkmalen oder im Variantenmerkmalsatz fehlt eine Bezeichnung.

Die Namen der Varianten im Produkt sind falsch angegeben. cludes verwendet ein Format, welches erlaubt, Variantenattribute direkt im Produktnamen anzugeben. Dieses Format ist:

Beispiel: Größe: 14

 

Es ist möglich, bei mehr als einer Dimension ein weiteres Attribut mit einer Pipe (|) anzulegen:

<1. Attributsname><1. Attributswert><2. Attributsname><2. Attributswert> ...

Beispiel: Größe: 14 | Farbe: Blau

 

Generell können Sie beliebig viele Attribute im Namen angeben. Der Name des Produktes ist allerdings auf 250 Zeichen beschränkt. Zusätzlich zu dieser Beschränkung kann eine externe Plattform ebenfalls ein Attributelimit definieren.

Es ist auch ein Fehler, wenn Sie in mehreren Varianten eines Hauptproduktes unterschiedliche Attributsnamen für ein und dasselbe Attribut verwenden.

Beispiel:

Richtig:

Produkt 100 Name: Größe: 14 | Farbe: Blau

Produkt 101 Name: Größe: 15 | Farbe: Blau

Produkt 102 Name: Größe: 16 | Farbe: Blau

Produkt 103 Name: Größe: 14 | Farbe: Rot

Produkt 104 Name: Größe: 15 | Farbe: Rot

Produkt 105 Name: Größe: 16 | Farbe: Rot

 

Fehlerhaft:

Produkt 100 Name: Größe: 14 | Farbe: Blau

Produkt 101 Name: Größe: 15 | Farbe: Blau

Produkt 102 Name: Hosengröße: 16 | Farbe: Blau < "Hosengröße" taucht sonst in keiner Variante auf.

Produkt 103 Name: Größe: 14 | Farbe: Rot

Produkt 104 Name: Größe: 15 | Farbe: Rot

Produkt 105 Name: Größe: 16 | Hosenfarbe: Rot < "Hosenfarbe" taucht sonst in keiner Variante auf.

 

 

Kunden, die über meinen eBay-Shop eingekauft haben, erhalten eine Bestellbestätigung, in der drinsteht, dass Sie sich für die Zahlung per Überweisung entscheiden haben. Diese Kunden verwenden aber PayPal - wieso verschickt das System dennoch eine solche Nachricht?

Wenn eine Bestellung aus eBay von unserer Seite importiert wird, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht sichergestellt, welche Zahlungsart der Kunde am Ende verwenden wird. Er kann die Zahlung an eBay stellen, er kann sie per Überweisung oder über PayPal an Sie richten, oder er kann die Zahlungsart Nachnahme verlangen.
Die Zahlungserkennung prüft (wenn Sie PayPal oder HBCI verwenden), welche Zahlungen in das System reingekommen sind und welche Zahlungen welcher Bestellung zugewiesen werden können. So kann relativ sicher festgestellt werden, dass der Kunde für eine Bestellung Überweisung, PayPal oder Nachnahme verwendet. Falls dies einmal nicht möglich sein sollte, können Sie immer noch die Zahlung manuell in der Bestellung setzen.

Das Problem ist, dass das System, bevor die Zahlung nicht eingetroffen ist, auch nicht sagen kann, welche Zahlungsart verwendet wird, und geht daher standardmäßig immer von Überweisung aus. Will der Kunde dann auch Überweisung verwenden, benötigt er die Kontodaten zusammen mit dem korrekten Verwendungszweck, den er eintragen kann. Die Mail ist daher ein Sicherheitsschalter für den Fall, dass der Kunde tatsächlich Überweisung verwenden will.

Das Problem lässt sich sehr leicht umgehen, indem Sie den Text in der Mailvorlage dahingehend ändern:

"Für den Fall, dass Sie die Zahlung per Überweisung verwenden, liegen die folgenden Kontodaten zusammen mit dem anzugebenden Verwendungszweck anbei:"

Kunden, die PayPal verwenden, sind dann nicht irritiert, weil in der Mail eine andere Zahlungsart eingetragen wurde.

 

 

Wieso kann ich dieses Listing auf eBay nicht aktualisieren? Es handelt sich um ein importiertes Listing, und ich erhalte unterschiedliche Fehlermeldungen.

Importierte Listings können nicht mit dem Update-Button in der Listings-Anzeige aktualisiert werden. Das System ist nur in der Lage, die Bestände und Preise der Artikel solange zu pflegen, bis das Listing beendet ist.
Nur, wenn ein Artikel auch über cludes eingestellt wurde, kann der Artikel auch vollaktualisiert werden.

 

 

Meine eBay-Bestellungen werden alle mit Zahlungsart "Überweisung" importiert, ich biete jedoch die Zahlung über PayPal an. Wieso funktioniert die Schnittstelle nicht? 

Da die Zahlungsart bei eBay bis zum endgültigem Bezahlen der Bestellung durch die Entscheidung des Kunden gefällt wird, kann das System zu dem Zeitpunkt, an dem eine eBay-Bestellung importiert wird, erst einmal nur vom Überweisungsverkauf ausgehen. Konkret bedeutet dies, dass die Zahlungsart erst dann auf PayPal wechselt, wenn das System über die PayPal-Schnittstelle die PayPal-Buchung importiert hat und die Zahlungserkennung anhand des Buchungstextes eine Zuordnung zur Bestellung erstellen kann.

Hierzu muss in jedem Fall eine aktive und vollständig eingerichtete PayPal-Schnittstelle vorhanden sein. Dass diese funktioniert, erkennen Sie daran, dass unter Payment -> Kontoübersicht PayPal-Buchungen erscheinen. Ist dies nicht der Fall, prüfen Sie bitte, ob Sie eine PayPal-Schnittstelle besitzen, die aktiv ist und der Sie einen API-Key zugewiesen haben. 

Das Problem lässt sich sehr leicht umgehen, indem Sie den Text in der Mailvorlage dahingehend ändern:

"Für den Fall, dass Sie die Zahlung per Überweisung verwenden, liegen die folgenden Kontodaten zusammen mit dem anzugebenden Verwendungszweck anbei:"

Kunden, die PayPal verwenden, sind dann nicht irritiert, weil in der Mail eine andere Zahlungsart eingetragen wurde.

 

 

Meine Produkte in meinen eBay-Shop gehen immer in die Kategorie "Sonstige". Wie kann ich dies verhindern? 

cludes bietet die Möglichkeit, eBay-Shopkategorien mit Cludes-Kategorien zu verknüpfen. Dies geschieht über externe Referenzen, die Sie aus dem Kategoriebaum von eBay extrahieren und dann in die gewünschten Kategorien in cludes eintragen müssen.

Jeder eBay-Shop ist mit dem Benutzerkonto auf eBay und damit mit einer Schnittstelle identisch. Jeder Shop hat daher eigene Kategoriereferenzen (also Zahlen, die als einzigartige Schlüssel zur Bestimmung einer Kategorie bestehen), und die Referenzen von zwei verschiedenen Shops sind nicht mischbar. cludes beachtet dies, indem für jede Schnittstelle und jede Kategorie die entsprechende eBay-Referenz gespeichert wird.

Um die Referenznummer einer Kategorie herauszufinden, müssen Sie im Browser auf Ihrem eBay-Shop gehen und die Kategorie anklicken. Sobald die Seite geladen wird, wird in der Adresszeile eine URL in dieser Form angezeigt:

http://stores.ebay.de/$Name_des_Shops/$Kategorie/_i.html?_fsub=$X&_sid=$Y&_trksid=$Z

Die Nummer nach dem _fsub= beschreibt hierbei die eBay-Kategorienummer. Diese müssen Sie in der cludes-Kategorie, die mit der eBay-Kategorie verknüpft werden soll, eintragen (Verwaltung -> Anzeigen -> Kategorien -> Anzeigen -> Konfig), damit die Verknüpfung entsteht. Sobald die externe eBay-Kategoriereferenz eingetragen wurde und Sie einen eBay-Artikel vollaktualisieren, sollte dieser (eventuell auch mit einigen Minuten Verspätung, die Latenz hängt von eBay ab) in der gewählten Kategorie auftauchen.

Wenn Sie feststellen, dass ein Produkt nicht in der entsprechenden Kategorie erscheint, bitte prüfen Sie dann, ob für eine dem Produkt zugewiesenen Kategorie und für diese Schnittstelle eine eBay-Zuordnung besteht. Wenn nicht, können Sie diese auf die beschriebene Art und Weise manuell nachtragen.

 

 

Ein Artikel wird nicht auf eBay eingestellt / wirft eine Fehlermeldung / wird nicht so eingestellt wie erwartet. Was ist zu tun? 

Versuchen Sie, den Auktions-Agenten, mit dem das Produkt hochgeladen wird, manuell auszuführen (die Ausführung kann dabei etwas länger dauern. Eventuell gibt Ihr Browser die Fehlermeldung aus, dass das Skript auf dem Server beschädigt oder endlos laufen würde, weil jedes Produkt Logging-Informationen generiert). Sollte das Produkt in der Liste nicht auftauchen, prüfen Sie bitte im Reiter "Anbindungen" (Produktseite), ob es für die Schnittstelle, die auch dem Auktions-Agenten zugewiesen ist, überhaupt freigegeben wurde.

Wenn Sie XML lesen können und / oder die eBay-Schnittstellendokumentation kennen / verstehen (eine Call-Referenz finden Sie unter http://developer.ebay.com/devzone/xml/docs/reference/ebay/index.html), können Sie eigenständig den Fehler suchen. cludes verwendet zum Einstellen der Artikel bei Hauptartikeln mit Varianten AddFixedPriceItem-, bei allen anderen Artikel AddItem-Calls. Sollte Ihnen hierbei etwas auffallen, was laut Dokumentation problematisch sein könnte, geben Sie uns hierüber bitte Bescheid.

Sollte das Problem nicht ersichtlich sein oder wurde ein Artikel nicht korrekt eingestellt, und Sie benötigen Hilfe vom cludes-Support, geben Sie bitte immer den XML-Request und Response mit an. Jedem Artikel, der eingestellt wurde oder bei dem dies versucht worden ist, werden zwei Textfelder angezeigt, deren Inhalt mit "" beginnt, das Erste ist der Request, das Zweite der Response.
Geben Sie diese Daten, wenn vorhanden, am besten im E-Mail-Anhang an, als reine Textdateien (kein Word-Dokument). Einen reinen Text-Editor finden Sie (unter Windows), wenn Sie (Windows XP und älter) unter Ausführen oder in der Suchleiste (Windows Vista und neuer) "notepad" eingeben, unter Linux können Sie jeden beliebigen Text-Editor (gedit, vim, emacs, ncurse) verwenden (wir können den "Zeilenumbruch" lesen, Sie müssen also nicht extra das Format ändern). Markieren Sie den Text im Browser mit STRG+A, kopieren Sie mit STRG+C diesen in die Zwischenablage, markieren Sie den Text-Editor und drücken Sie STRG+V, damit der Text eingefügt wird. Auf Linux mit einem kommandozeilenbasierendem Editor können Sie SHIFT+STRG+V verwenden, um den Text einzufügen. 

 

 

Ich habe ein Listing über den Auktions-Agenten erstellt, es wird aber nicht zu meiner angegebenen Uhrzeit ausgeführt. Woran liegt das?

Wenn Sie ein neues Listing mit der Uhrzeit 09:00 Uhr erstellen wird bei jeder Schnittstellenausführung von eBay geprüft, ob es denn schon 09:00 Uhr ist. Ist dies der Fall, wird der Auktions-Agent ausgeführt und die Artikel gelistet. Es kann aber sein, dass die Schnittstellenausführung von eBay nicht unbedingt um 09:00 stattfindet oder grade von einer anderen Schnittstelle blockiert ist, dann wird das Listing also erst nach 09:00 Uhr erstellt.

 

 

Kann ich in cludes einstellen, das Packstationen als Versand-Adresse verboten werden?

In cludes gibt es dafür derzeit keine Funktion, Sie können das aber in eBay selber verbieten. Dazu öffnen Sie Mein eBay -> Einstellungen -> Versandeinstellungen -> Versandorte in Ihrem Angebot ausschließen -> Zusätzliche Orte, dort können Sie Packstationen und Postfächer als Versandorte ausschließen.

 

 

Meine Artikel landen in eBay in der Kategorie "Sonstiges", woran liegt das?

Entweder haben Sie dem Produkt keine Kategorie zugewiesen oder Sie haben der Kategorie keine eBay-Kategorie zugewiesen.
In der Produktübersicht der Artikel müssen Sie unter "Erweitert" dem Produkt eine interne cludes-Kategorie zuweisen. Dieser cludes-Kategorie müssen Sie nun eine eBay-Kategorie zuweisen. Dazu gehen Sie auf Verwaltung -> Anzeigen -> Kategorien -> Anzeigen, dort wählen Sie neben der entsprechenden Kategorie das blaue Zahnrad - es öffnet sich das Fenster zum modifizieren der Kategorie. Gehen Sie zum Abschnitt "Plattformkategorie", dort werden alle von Ihnen angelegten Schnittstellen gelistet. Suchen Sie die gewünschte Schnittstelle, für die Sie eine Kategorie verknüpfen wollen, und wählen dann in dem Dropdownmenü die entsprechende Kategorie der Schnittstelle aus.Anschließend bestätigten Sie die Einstellungen über den Button "Alles speichern", ganz unten im Fenster.

Alternativ kann es auch sein, dass Sie der Kategorie eine "Tree-Kategorie" zugewiesen haben, dabei handelt es sich nur um eine Oberkategorie von eBay welche einzelne Unterkategorien hat die eigentlich zugewiesen sein müssen, eBay erlaubt diese Zuweisung nicht.

 

 

Wo kann ich meine Angaben bezüglich des Rückgabezeitraums ändern?

Diese Angaben können Sie im Schnittstellenkonfigurationsmenü von eBay ändern, derzeit ist diese Funktion auf 14 oder 30 Tage limitiert. Hier können Sie auch generell aktivieren, ob der Kunde überhaupt Artikel zurückgeben kann und eintragen, ob Sie oder der Kunde die Rückgabekosten trägt.

 

 

Mein Artikel wird mit einem falschen Preis in eBay gelistet, was muss ich tun? / Wie kann ich für eBay einen alternativen Preis angeben?

Wenn für eine Schnittstelle eine Preisgruppe hinterlegt ist, wird diese vorzugszweise genommen - also vor dem Verkaufspreis den Sie im Produkt im Reiter "Produktdaten" hinterlegen. Prüfen Sie also zuerst ob in der Schnittstellenkonfiguration im Feld "Preisgruppe" eine hinterlegt ist, diese können Sie - wenn Sie den Preis aus dem Feld "Verkaufspreis" verwenden wollen - wieder zurück auf "Bitte wählen" setzen und über "modifizieren" entfernen.

Wenn Sie nun aber für verschiedene Schnittstellen verschiedene Preise verwenden wollen, legen Sie eine Preisgruppe an und geben als Wert einfach "0.00" an. Dann hinterlegen Sie diese Preisgruppe in der Schnittstelle und öffnen die Produktübersicht. Im Reiter "Anbindung" finden Sie nun unterhalb den Schnittstellen-spezifischen Funktionen ein Feld "x Preisgrupppen für "z", (Standart-Verkaufspreis: x, Produkt-ID: x)", dort sehen Sie nun links eine Liste aller Preisgruppen. Neben der entsprechenden Preisgruppe geben Sie nun im Feld mit der Spaltenüberschrift "1" den entsprechenden Preis an.
Sie können hier alternativ auch Staffelpreise hinterlegen. Dazu geben Sie in der oberen Reihe die Anzahl an, die der Kunde bestellen muss um einen anderen Preis zu erhalten, und geben dann in der Reihe mit den Preisgruppen den abgeänderten Preis ein.

 

 

Wie kann ich Produktdaten, die bereits nach eBay übertragen wurden, nachträglich ändern?

Der Verkfauspreis und der Bestand unterleigt einer regelmäßigen Aktualisierung. Hierbei geht es um andere Änderungen, z.B. ein neuer Produktname.

Dazu nehmen Sie zunächst die entsprechenden Änderungen an dem Produkt vor, anschließend gehen Sie auf den Reiter "Anbindung". Neben der eBay-Schnittstelle wählen Sie nun den Status "neu" aus und modifizieren. Neben dem Status können Sie einsehen, wann diese Neuübertragung bei eBay stattgefunden hat. Es kann also sein, dass bei der nächsten Schnittstellenausführung nur Besellungen reingeholt wurden und die Produktdaten noch nicht nach eBay übertragen wurden. Das geschieht dann bei einer der nächsten Schnittstellenausführungen.

 

 

Gibt es eine Funktion die das angeben einer Telefonnummer erzwingt?

In cludes gibt es eine solche Funktion nicht, allerdings können Sie das bei eBay selber einstellen. Dazu loggen Sie sich in eBay ein und wählen Mein eBay -> Einstellungen -> Versandeinstellungen und setzen einen Haken bei "Für den Versand ist eine Telefonnummer erforderlich". Anschließend erhalten alle Kunden, die keine Telefonnummer angegeben haben, einen Hinweis dass sie eine angeben müssen um den Kauf eines Artikels abzuschließen.

 

 

Ich erhalte die Fehlermeldung, dass keine Informationen zum Versand angegeben wurden. Woran liegt das?

Überprüfen Sie, ob Sie für Ihre Produkte eine gültige Versandgruppe angelegt und eingebunden haben. In der Registerkarte 'Erweitert' der Produktansicht befindet sich das Feld 'Versandgruppe: (ebay)', welches eine gültige Versandgruppe für jedes zu übertragende Produkt zugewiesen bekommen muss. Achten Sie auch auf korrekte Angaben innerhalb der Versandgruppe und ändern Sie diese ggf. durch die Kategorie 'Ebay-Versandgruppen' im Verwaltungsfenster.

Generell sollten Sie mindestens eine Versandvariante in jeder Gruppe mit einem inländischem Ziel eintragen. Weitere ausländische Angaben können folgen, sind jedoch nicht nötig.

Falls der Fehler dadurch nicht behoben wird, sollten Sie zudem überprüfen, ob das Produkt, welches Sie hochladen wollen, überhaupt eine Versandgruppe zugewiesen bekommen hat. Dies können Sie in der Produktansicht unter der Registerkarte 'Erweitert' überprüfen.

 

 

Wieso erhalte ich die Fehlermeldung ‘Beschreibung fehlt’?

Stellen Sie sicher, dass Sie eine eBay-Produktbeschreibung angelegt und dem Auktions-Agenten zugewiesen haben. Die Produktbeschreibung lässt sich in der Kategorie 'Vorlagen' im Verwaltungsfenster und die Zuweisung in der Auktions-Agentenansicht nachprüfen.

 

 

Bei der Übertragung erhalte ich den Text 'Starte Bietagent' angezeigt, aber offensichtlich werden keine Produkte übertragen. Woran liegt das?

Wie für jede andere Schnittstelle auch müssen Sie ein Produkt für eBay erst aktivieren, bevor Sie es übertragen können. Sie können in der Registerkarte 'Anbindungen' in der

Produktansicht alle Schnittstellen einsehen und die Zuordnung ggf. ändern. Hierdurch werden die Produkte für den Agenten freigeschaltet.

 

 

Das Problem bleibt bestehen, mir wird nichts beim Starten des Auktions-Agenten angezeigt. Was nun?

Überprüfen Sie die ausgewählte Schnittstelle und die Landesplattform im Auktions-Agenten. Eventuell enthält der Auktions-Agent einen Verweis auf eine längst gelöschte Schnittstelle, oder Sie haben keine Zugangsdaten hinterlegt und kein gültiges Authentifizierungstoken beantragt.

 

 

Wieso erhalte ich die Fehlermeldung ‘Kategorie ungültig’?

Falls das Problem nur mit wenigen Kategorien auftaucht, wurden wahrscheinlich

Änderungen bei eBay durchgeführt, die bestimmte Kategorien deaktivieren oder obsolete machen. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, den Artikel kurzfristig unter einer ähnlichen Kategorie zu listen, bis die Datenbank aktualisiert wurde.

Falls das Problem jedoch mit vielen oder allen Kategorien auftaucht, setzten Sie sich bitte

umgehend mit unserem Support in Kontakt. Eventuell wurden einige Kategorien in eBay geändert und müssen nun in das System neu eingepflegt werden.

 

 

Mir zeigt der Auktions-Agent an, dass keine Kategorie angelegt wurde. Woran liegt das?

Diese Meldung kann mehrere Ursachen haben. Überprüfen Sie zunächst, ob das Produkt eine cludes-Kategorie zugewiesen bekommen hat. Dies können Sie unter der Produktansicht in der Registerkarte 'Erweitert' überprüfen. Falls Sie direkte eBay-Kategorisierungen verwenden wollen, überprüfen Sie bitte, ob diese in Ihrem Auktions-Agenten oder in der Produktansicht unter der Registerkarte 'Anbindungen' im Bereich 'eBay spezifische Funktionen:' gesetzt sind, und ob Sie die richtige Landesplattform verwenden.

Falls der Fehler weiter besteht, überprüfen Sie bitte, ob Sie die cludes-Kategorie, welcher Sie das Produkt zugewiesen haben, mit einer ebay-Kategorie verknüpft ist.

 

 

Mein Kunde erhält eine automatische Mail in der eine ganz andere Lieferadresse drin steht, als in cludes angegeben. Wieso?

Es gibt zwei Vorgänge:

1. Kunde kauft ein, cludes erhält von eBay die Standard-Lieferadresse übermittelt
2. Kunde zahlt und kann optional seine Lieferadresse ändern

Die vom Kunden angepasste Lieferadresse wurde beim Zahlungsvorgang automatisch übernommen.

 

 

Bei dem Versuch, einen Artikel zu listen, wirft mir der Auktions-Agent folgende Fehlermeldung aus:

Fehler: psa_check nicht bestanden: bzu xx --> pdt xx wird ignoriert. I-1251 

Bedeutet, dass der Artikel für eBay im Reiter Anbindugen auf "neu" oder "aktiv" stehen muss.

 

 

Was muss ich beachten wenn ich mein eBay-Passwort ändere?

Mit einem neuen Passwort bei eBay wird auch Ihr Authentifizierungstocken ungültigt. Sie müssen also einen neuen "Erstellen" und dann "Holen", das machen Sie in cludes über die eBay-Schnittstelle.

 

 

Bei der Suche nach einer Auktions-Nummer unter Auktions-Agent -> Listings erhalte ich folgende Fehlermeldung:

PQ-Update Fehlermeldung:
Bestandseinheit passt nicht

Die Fehlermeldung bedeutet, dass der bei cludes hinterlegte Artikel eine zusätzliche Variante enthält, die bei eBay nicht oder nicht mehr existiert und daher nicht aktualisiert werden kann.

 

 

Meine Bestellungen wurden nicht importiert. Woran liegt das?

Die Bestellungen von eBay werden auf zwei Arten in cludes importiert. Bei einer Variante ist cludes der Initatior und bei der anderen eBay.

Tagsüber werden Bestellungen, die ein Kunde bei eBay aufgibt, von eBay an uns übermittelt. Das bedeutet, dass nicht cludes nach Bestellungen fragt, sondern diese ungefragt von eBay übermittelt werden, kurz nachdem der Kunde die Bestellung aufgegeben hat.

Da bei dieser Variante nicht 100%ig garantiert ist, dass alle Bestellungen importiert wurden (es kann passieren, dass eBay Bestellungen einfach nicht zuschickt), gibt es noch eine zweite Variante.
Dabei werden Bestellungen in einem bestimmten Zeitraum explizit bei eBay abgefragt, alle die dann tagsüber nicht importiert wurden werden dann importiert.

Die Ausführung dieser Variante ist einmal täglich und zwar beim ersten Ausführungsintervall nach 0 Uhr.

 

Wenn nach wie vor keine Bestellungen importiert werden überprüfen Sie, ob Ihr ebay-Authentifizierungstoken noch aktiv ist. Öffnen Sie das Backend der ebay-Schnittstelle und klicken auf folgende Anzeige:

Wenn folgende Fehlermeldung erscheint, muss der Token aktualisiert werden (1. Erstellen, 2. Holen):

 

 

 

Ich erhalte folgende Fehlermeldung:

Varianten- und Artikelmerkmale müssen eindeutig sein

Diese Fehlermeldung kommt von ebay, wenn z.B. Attribute sowohl beim Hauptarikel als auch bei den Varianten gesetzt sind. So darf z.B. nicht "Größe: S-XL" beim Hauptprodukt hinterlegt werden, wenn die Variation die Größe ist, da dies sonst doppelt übermittelt wird. Generell gilt, dass Attribute die bei den Kindartikeln hinterlegt sind keinesfalls nochmal beim Hauptprodukt hinterlegt werden dürfen.

 

 

 

Können beendete Artikel über cludes wieder neu einstellen damit das Ranking nicht verloren geht?

cludes versucht generell automatisch die Artikel wieder neu einzustellen. Wenn das aus irgendeinem Grund nicht geht, werden die Artikel neu eingestellt.

 

Es wurde bei einem Kombiversand die falsche Lieferadresse eingepflegt!

Durch die aktivierte Kombiversandoption fasst cludes die Bestellungen unabhängig der Lieferadresse zusammen. Sie sollten in ihren Listings an dieser Stelle vermerken, das automatisch ein Kombiversand durchgeführt wird und wenn ein separater Versand beabsichtigt ist, für die Bestellung separat ein Kaufabschluss durchgeführt werden muss. Falls der Kunde dies nicht berücksichtigt, wird die Lieferadresse der letzten Bestellung hinterlegt.